Zigarettenpapier

Seite 1 von 3
Artikel 1 - 27 von 57

Zigarettenpapier
  Zigarettenpapier     Die...
Zigarettenpapier

Die Eigenschaften, die ein Zigarettenpapier mitbringen muss, sind sehr umfangreich. Unter diesem Begriff werden konkret die Papierchen verstanden, die zum Herstellen selbst gedrehter Zigaretten gedacht sind. Bei Rauchern werden diese Zigarettenpapiere unter anderem als Blättchen bezeichnet. Auch die Abkürzung RYO kann hierbei hin und wieder gelesen werden. Diese steht für Roll your own, also rolle deine eigene, was genau zutrifft. Die klassische Breite der Zigarettenpapiere liegt bei 19 bis 27 Millimeter, was letztendlich vom exakten Durchmesser abhängig ist. Beim Selberdrehen wird ein großer Spielraum für das Verschließen eingeräumt. Die hauptsächliche Größe liegt bei 35 x 70 Millimeter. Diese Blättchen sind in der Mitte gefaltet.

Bestandteile

Zusätzlich zur üblichen Größe werden weitere Größen vermarktet. Dadurch wird ermöglicht, dass lange oder dicke Zigaretten selbst hergestellt werden können. Auf die Tabakart wirkt sich die gewünschte Größe nicht aus. Zigarettenpapiere sind größtenteils aus Zellstoff und Kalk hergestellt. Der Zellstoff wird überwiegend aus Hanf und Flachs gewonnen. Auch Reis und Holz bieten sich für den Zellstoff an. Eine Längsseite verfügt über eine Gummierung. Wenn diese angefeuchtet wird, beginnt sie zu kleben, wodurch das Verschließen der Zigarette möglich wird. Entsprechend muss immer vor dem Drehen und Befüllen auf diesen Streifen geachtet werden. Eine Neuentwicklung stellt hierbei das transparente Zigarettenpapier dar. Dieses bekommt grundsätzlich bei Feuchtigkeit diese klebrige Wirkung. Bei diesem Papier wurde unter anderem auf den Kalk verzichtet. Die Verwendungsmöglichkeiten gehen weit über das Drehen von Zigaretten hinaus.

Weitere Ausführungen

Zigarettenpapiere gibt es noch in vielen weiteren Ausführungen, die sich allerdings nicht unbedingt in Europa durchsetzen konnten. So werden unter anderem Blättchen, die mit einem Geschmacksstoff versetzt sind. Da allerdings der Tabak etwas übertönt wird, sind diese eher in asiatischen Ländern vorzufinden. Auf Papiere ohne Imprägnierung sollte verzichtet werden. Sie können ungewünscht Inhaltsstoffe enthalten und gehen aus, wenn nicht regelmäßig daran gezogen wird. Verklebt werden diese mit Gummi arabicum.